Amira Susanne Reh:

„Meine Mission heisst Selbstermächtigung.

Das wünsche ich mir auch für Dich!“

Amira Susanne:

Mentorin, Unternehmerin, Lebens-Mit-Gestalterin, Wegbegleiterin, Glücksbotschafterin, Partnerin, Mutter, Wandlerin, Heilerin, Künstlerin, DiplomKauffrau, HP Psy – und vor allem: Frau aus Leidenschaft.

Meine Geschichte:

Ich habe ungefähr 40 Jahre lang ein Leben im goldenen Käfig geführt – mit einer ziemlich gut gepolsterten Komfortzone.

Es begann, als ich ca. 6 Jahre alt war – als Töchterchen aus gutem Hause, mit vielen Pflichten und viel Verantwortung zwar und gleichzeitigen den grössten Möglichkeiten. Zeiten im Ausland, Sprachen lernen, dann Studium. Einen wunderbaren, ideensprühenden Mann an meiner Seite, die eigenen Unternehmen mit vielen Angestellten – das Projekt meines Mannes, aus dem Nichts aufgebaut – ich, die organisierte, umsetzte.

Dann Kind, Hund, Haus, Wohlstand – was will man mehr? Ein Leben geprägt von viel Arbeit und dem damit entstandenen Luxus, den wir uns leisten konnten.

Besser gehts doch gar nicht …. oder?

Wer war ich eigentlich – ohne meine Rollen?

Mein ganzes Leben war auf meine Rollen konzentriert. Aufs Außen, auf die Menschen, mit denen ich gelebt und gearbeitet habe. Auch, weil man das so macht. Und weil ich das nicht anders kannte.

An mich denken und nur mal tun, was für mich gut war –  unvorstellbar!

Zu der Zeit hatte ich keine wirkliche Vorstellung, was ICH wollte, keine eigenen Ziele oder gar eigene Visionen.

Mein kluger Verstand hatte sich alles sehr schön zurecht gebastelt – so viele Konzepte und Prinzipien und es gab 1000 Gründe, warum ich daran nichts ändern konnte. Gleichzeitig hatte sich etwas verändert: Alles war sehr unter Kontrolle und sicher – nur:  wirklich glücklich war ich nicht. Und mich selbst oder meinen Körper spüren konnte ich schon lange nicht mehr. Er fühlte sich an wie erstarrt.

Und dann war da noch diese diffuse Angst, in die ich mich gar nicht hineinbegeben wollte: Was wäre denn dann – wenn ich etwas ändern würde? Und hier setzte jede Menge Kopfkino ein … Was wollte ich denn eigentlich hier – in diesem Leben – in diesem Körper?

Es brauchte einen deutlichen Hinweis

2001 dann ein deutliches Zeichen meines Körpers, dass es eine Veränderung braucht. Dieses sonderbare Kribbeln in der Wirbelsäule und mich plötzlich überfallender Schwindel. Die Untersuchung ergab: es könnte MS sein. „Wahrscheinlich“ sagten mir die Ärzte damals. Todesangst.

Ich öffnete mich sämtlichen alternativen Heilmethoden, las nach, fand heraus: die Zeichen passten irgendwie. In der Folge achtet ich mehr auf mich. Ich fing an, meine Bedürfnisse wieder in den Vordergrund zu stellen, nicht mehr so festzuhalten,  ich veränderte mich, es ging mir besser – keine weitere Symptomatik….

Schon bald gings in den alten, bekannten, komfortablen Bahnen weiter.

Nochmal 16 Jahre, bis ich endlich gesprungen bin!

Diese 16 Jahre waren angefüllt mit vielen glücklichen Erfahrungen und Sternstunden: Trotz Diagnose entschied ich mich, Mama zu werden. Unser Sohn wurde geboren und die Kleinkindjahre danach – als Mutter ging ich völlig auf. Das Traumhaus am Traumstandort gebaut, der Einzug, unser Hund kam dazu…

Ich integrierte Spiritualität, die Naturheilkunde, Achtsamkeit und Meditation, meine Fühligkeit und Intuition in mein und damit unser Leben.

Und es gab die Herausforderungen: die Aufs und Abs in unserer mittlerweile 30jährigen Partnerschaft, schwierige Zeiten in den Unternehmen, das Abnabeln des Sohnes und immer mehr Drama, Rollen, die ich nicht mehr bereit war, zu übernehmen, Automatismen, Reaktionen, Funktionieren, und hinter all dem dieser diffuse Schmerz, den ich mir nicht wahrzunehmen getraute und mit Leere kaschierte.

Etwas Essentielles war verloren gegangen

  • Wo war die Freude und die Leichtigkeit geblieben?
  • Diese energetisierende, prickelnde „Mir-macht-das-Gänsehaut?“
  • Diese Wellen von Glück? Die Orgasmen, die Lust?
  • Die Ekstase, wenn mir bewusst wird, dass ich in meine pure Lebendigkeit verliebt bin?
  • Und die Energie und Super-Power, die mir diese Freude gibt?

Mein Körper erinnerte sich noch leise daran.

Ich wollte dies unbedingt wieder haben und brannte dafür, mich wiederzufinden!

Diese Suche nach meinem Weg war zum Teil nervenaufreibend und gleichzeitig unglaublich wertvoll, weil ich so vieles davon verinnerlicht habe und sich mir so viele neue Möglichkeiten dadurch eröffnet haben. Ich habe mir meine wirklichen Bedürfnisse und meine blinden Flecke sehr genau angeschaut, zum Teil so genau, dass ich mich darin fast verlaufen habe.

Es hat so lange gedauert, bis ich mein Vertrauen in mich selbst wiedergefunden habe.

Hier ein paar Beispiele: Ich war wie erstarrt – in dieser Komfortzone verharrend – vor lauter Angst, was dahinter wohl auf mich warten würde. Ich hab mich gewunden und sämtliche Kniffe angewandt, um mich selbst und alle anderen auszutricksen. Darin war ich wirklich Meisterin. Bis zu dem Punkt, wo das Alte einfach nicht mehr auszuhalten war.

Und ich mich aus meinem wirklichen Antrieb heraus endlich in Bewegung setzte.

Ich lernte wieder, auf meine Stärken zu vertrauen und habe meine Selbstverantwortung zurückgewonnen! Weil mich das MEINE WIRKLICHE POWER leben lässt. Das hatte natürlich intensiven Einfluss auf meine Partnerschaft – sie ist heute besser denn je. Aus meiner Veränderung konnte all dies Wunderbare endlich entstehen!

Jeder einzelnde Prozess war so wichtig – die Zweifel, die ich hatte und die weniger wurden, mein wachsendes Vertrauen in mich Selbst, mein Glaube an mich und meine Mission, die draus entstand.

Und immer dann, wenn ich der Energie meiner Freude gefolgt bin, kam ich weiter – dann wurde es leicht und es ging aufwärts.

Dieses Strahlen in den Augen ist mein Motor – meine Freude der Treibstoff.

Wir hatten in diesen Jahren viele Mitarbeiter, für die ich nicht nur Chefin und Ausbilderin, sondern auch Freundin, Ratgeberin, Wegbegleiterin und Wegbereiterin war.

Immer, wenn ich meinen Mitarbeiterinnen in schwierigen Situationen helfen konnte, wenn ich ihnen Wegbegleiterin war und wenn ich in ihre Augen sah, die dann vor Glück strahlten, wenn die Themen gelöst waren – dann war sie da, diese pulsierende, mich brodelnd erfüllende Power. Davon wollte ich mehr.

Ich fing an, mich umzuorientieren und hatte erst die Idee, in die Erwachsenen-Bildung zu gehen. Fing nochmal an zu studieren – Wirtschaftspädagogik, doch nach 3 Semestern war klar: das war viel zu verschult, ich passte nicht mehr in dieses Konzept.

Währenddessen schnupperte ich in die Schulpsychologie und es wurde schnell klar: mein Weg ist Coaching, Mentoring und Therapie. Viele Ausbildungen und Weiterbildungen in Persönlichkeitsentwicklung, Mindset und energetischen Methoden später und mit einigen Jahren Erfahrung fühle ich mich heute unglaublich wohl.

Meine Mission heisst Selbstermächtigung. Für alle Wesen.

So genial – seit Jahren unterstütze ich nun meine Klientinnen dabei, ihre Kraft, ihr Strahlen und ihre Lebendigkeit zu leben.

Ich inspiriere sie dabei, alte Muster hinter sich zu lassen, ihrer Leichtigkeit zu folgen und Neues zu kreieren  – ganz einfach, weil sie es können. Darauf zu vertrauen, zu wissen, was sie wissen – und sich nicht kleiner zu machen als sie sind. Ihre Power zu leben – und dabei auch die Konsequenzen zu tragen.

Ich liebe meine Tätigkeit als Lebens-Mit-Gestalterin, Mentorin, Wegbegleiterin und oft ein bisschen auch Geburtshelferin.

Loslassen – damit Neues entstehen kann.

Zwischenzeitlich haben wir unsere Unternehmen verkauft, das Haus ebenso – „loslassen“ war die Devise der vergangenen Jahre. TheDolphinCode ist entstanden – hierzu erzähle ich Dir bald mehr.

Wir bereiten uns gerade vor, unsere aktuelle Idee von „Leb Wo Du Willst“ zu leben. Wer weiß, was daraus noch alles wunderbares entstehen wird?!

Dieser Weg – mein Weg – hat nicht nur mein Leben, sondern auch das meiner gesamten Familie und unserer Partnerschaft beflügelt.

Es ist so viel Neues, unglaublich Bereicherndes und „altes“ verschollen Geglaubtes in meine Welt gekommen: Ich male wieder, schreibe, tanze, mache Yoga, fotografiere und geh immer wieder über meine Grenzen – so wie zuletzt mit meinem Flug an der Zipline über den 750 Meter hohen Mtarazi-Wasserfall in Zimbabwe zusammen mit meiner Mama oder die Besteigung der Drachenwand über diesen unglaublichen Klettersteig.

Für diesen Weg brauchte es vier ganz wesentliche Dinge:

Mut

Selbstvertrauen

Selbstverantwortung

Umsetzungskraft

Wenn Du das auch willst und wenn Du bereit bist, Dir selbst zu begegnen und ins TUN zu kommen, dann begleite ich Dich gerne.

Mit allem, was ich an wertvollen Werkzeugen zur Verfügung habe.  

Amira Susanne Fun Facts

🎈Ich bin neugierig auf das, was sich zeigt– jetzt hier in diesem Moment
🎈 Ich liebe es, meine vielen Facetten zu leben
🎈Ich bin kreativ und gern draußen – wenn mich Wind und die warme Luft umstreicheln, umso lieber
🎈 Ich bin bunt, bin gerne allein und nur mit mir und meinen Farben – ich liebe Tiere, den Wald und die Natur 🌷
🎈 ein Häuschen im Wald? Da würde ich nicht nein sagen :)🤗
🎈ich brauch Stille und für-Mich-sein – das ist mein Ausgleich für meine Arbeit als dieWandlerin mit Frauen und meinen kreativen und ganz klassischen Tools als Unternehmer-Beraterin und Therapeutin

🎈ich wollte mich komplett neu erfinden – und wählte dafür einen neuen Vornamen

🌸Linkshänderin
✨Barfußläuferin
🌸Fotografin
✨ Ich würde am liebsten ein ganzes Leben lang lernen
🌸Ich komm vom Bauernhof – im Chiemgau öffnet sich mein Herz
✨Mein Lieblingshaustiere waren bis heute Pauli, der Marder – und unsre süße Minnie

Mein Koan: 🦋 Zeige dich, wie du bist oder sei, wie du dich zeigst (Rumi)

 

„Frauen, die jemals in ihrem Leben als widerspenstig, aufmüpfig, unhöflich, nicht passend, unverbesserlich und

rebellisch bezeichnet worden sind, sollten wissen, dass sie auf dem richtigen Weg sind. 

Das Wilde steht direkt hinter Dir.“ Clarissa P. Estes

Trag dich hier zu meinem Newsletter ein

Als Dankeschön erhältst Du mein eBook "Viel zu glücklich" als Geschenk.

Du bekommst regelmäßig, max. 1x pro Woche, meine Neuigkeiten. Jede E-Mail enthält einen Link, mit dem Du Dich vom Newsletter abmelden kannst.


Das hat geklappt

Stressless-Quickie

Trag Dich hier zu meinem Newsletter ein!

Als Dankeschön erhältst Du mein "StessLess-Quickie für mehr Power" als Geschenk.

Du bekommst regelmäßig, max. 1x pro Woche, meine Neuigkeiten. Jede E-Mail enthält einen Link, mit dem Du Dich vom Newsletter abmelden kannst.


Das hat geklappt!